Marcel Kittel Marcel Kittel
en de
fader_61fader_62fader_63fader_64fader_65fader_66fader_67fader_74

170823 Saison ab

Vorbereitung auf die letzten Höhepunkte

23.08.2017
Nach den Cyclassics und dem Sport Bild Award in Hamburg, wo ich ausgezeichnet wurde, bin ich wieder zu Hause. Leider lief es in Hamburg noch nicht so, wie ich es mir vorgestellt habe. Der Sturz bei der Tour und die fehlenden Kilometer im Anschluss machen sich bemerkbar. Mir fehlt die Rennhärte und Spritzigkeit. Im Training werde ich mich jetzt gezielt auf die letzten Höhepunkte der Saison vorbereiten. Die Titelverteidigung bei der WM mit dem Team wäre natürlich großartig.

Der Abend beim Sport Bild Award war übrigens toll. Es ist immer etwas Besonderes, auf Spitzensportler anderer Sportarten zu treffen und sich mal außerhalb seines eigenen Mikrokosmos` über Leistungssport auszutauschen. Und feiern können Sportler natürlich auch. Meine Freundin Tess und ich haben die Party kurz nach Mitternacht verlassen. Ich war dann ganz schön platt. Einige andere waren aber bis in die frühen Morgenstunden unterwegs...

Ende der Woche werde ich auch in Thüringen sein, meine Familie besuchen, Geburtstag meines Freundes Karsten in Erfurt feiern und meine alten Trainingsrunden fahren. Ich melde mich wieder.

Foto: roth-foto.de
Weitere Meldungen

Es gibt Neuigkeiten

16.08.2017
Ich werde nach zwei Jahren meine jetzige Mannschaft Quick-Step Floors verlassen und ab 2018 bei Katusha-Alpecin fahren. [mehr]

BinckBank Tour

10.08.2017
Die Beine sind gut, die Form stimmt auch - aber es braucht noch ein bisschen, bis ich auch mental wieder in der Form bin, bei diesen hochkarätigen Sprints mit vollem Risiko reinzuhalten. [mehr]

Tour verlassen - aber fünf Siege bleiben

19.07.2017
Jetzt ist es also aus. Leider erreiche ich Paris in diesem Jahr nicht. Der Sturz heute hat mir leider einen Knockout verpasst. [mehr]

Mission Grün läuft

16.07.2017
Endlich Ruhetag! Nach meinem fünften Etappensieg bei der diesjährigen Tour hatten wir Sprinter ein paar harte Tage bis zum morgigen Ruhetag zu überstehen. [mehr]

Vier Etappensiege zum Bergfest und deutscher Rekord

11.07.2017
Es ist einfach unglaublich, jetzt schon vier Etappen gewonnen zu haben. Dabei haben wir mit 1775 Kilometern gerade mal Bergfest bei der Tour 2017. Wenn es läuft, dann läuft es. [mehr]

Mit Trauerflor gestartet

08.07.2017
Heute ist ein großer Radsporttrainer, Wegbegleiter und Freund verstorben. Deshalb bin ich heute auch mit Trauerflor gestartet. [mehr]

Mit sechs Millimetern gewonnen

07.07.2017
Das Ziel hat mich heute etwas überrascht. Es kam eher, als ich es in Erinnerung hatte. Ich musste echt alles geben und glaube, ich habe jetzt noch längere Arme als vorher. [mehr]

Zweiter Etappensieg bei der Tour 2017

06.07.2017
Yeah! Zweiter Sieg bei der Tour 2017. Das war ein Sprint nach meinem Geschmack. Danke an das Team. Die Jungs haben alles für mich gegeben und mich in dem hektischen Finale perfekt nach vorn gebracht. [mehr]

Ein emotionaler Sieg

02.07.2017
Ich bin mega stolz auf diesen Etappenerfolg. Beim Grand Depart in Deutschland den Fans einen deutschen Sieg schenken zu können, ist ein unbeschreibliches Gefühl. [mehr]

Neunter im Prolog

01.07.2017
Ich habe immer noch Ohrenschmerzen von dem Lärm an der Strecke. Es war der absolute Wahnsinn, wie viele Menschen trotz des schlechten Wetters an die Strecke gekommen sind. [mehr]

Auf zur Tour

27.06.2017
Nach der Deutschen Meisterschaft in Chemnitz habe ich in der Heimat noch einmal durchgepustet, bevor es weiter nach Düsseldorf geht. Ich freue mich sehr, dass es endlich losgeht. [mehr]

Etwas Kettenpech im Finale

15.06.2017
Etwa 200 Meter vor dem Ziel hat mich ein Speedbumper im Finale der zweiten Etappe der ZLM-Tour gestoppt - oder besser gesagt meine Kette. [mehr]

Höhentrainingslager in Colorada

27.05.2017
Nach meinem Wiedereinstieg bei der Tour of California bin ich mittlerweile in Colorado und hole mir im Höhentrainingslager den letzten Schliff für die Tour. [mehr]

Sieg im Wohnzimmer

05.04.2017
Fünfter Sieg beim Scheldeprijs! Mittlerweile kommt mir Schoten vor wie mein Wohnzimmer. Ich konnte heute dank großartiger Teamarbeit wieder gewinnen - und es war ein ganz besonderer Sieg. [mehr]

Sieg bei den Drei Tagen von de Panne

30.03.2017
Sturz, Aufholjagd, Sieg. Was für ein Finale auf der vorletzten Etappe der Drei Tage von de Panne! 15 Kilometer vor dem Ziel zu stürzen, ist wirklich ein schlechter Zeitpunkt. [mehr]

Training in der Sonne und "Biking for PSP"

22.03.2017
Grüße aus dem sonnigen Spanien. Ich bin dem Wetter zu Hause entflohen und drehe gerade in Spanien meine Runden, wo ich mich auf die kommenden Rennen vorbereite. [mehr]

Zu früh im Wind

07.03.2017
Heute wollte ich unbedingt gewinnen, war am Ende aber wirklich vom Wind überrascht und etwas zu früh vorne. Ein Mann mehr wäre besser gewesen, oder ich wäre lieber auf Risiko gegangen und mit Saba von Hinterrad zu Hinterrad gesprungen. [mehr]

Gestern Sturz, heute Sieg

24.02.2017
Ich bin überglücklich, dass ich nach dem Rückschlag gestern die zweite Etappe der Abu Dhabi Tour gewinnen konnte. [mehr]

Zurück in der Wüste

23.02.2017
Das wird hier ein echter Sprintergipfel. Und auch bei den Klassementfahrern fehlt eigentlich nur noch Christopher Froome, damit das perfekte Line-Up wie bei einer Grand-Tour stehen würde. [mehr]

Gesamtsieg in Dubai

04.02.2017
Drei Siege, Gesamtsieg und mein achter Sieg insgesamt hier in Dubai. Dieser Saisonstart gibt mir sehr viel Selbstvertrauen. Das Team war großartig. [mehr]

Eine Schande für unseren Sport

02.02.2017
Heute habe ich gedacht, ich bin in der falschen Sportart. Nicht Rad- sondern Kampfsport. [mehr]

Zweiter Sieg im zweiten Rennen

01.02.2017
Zweiter Sieg im zweiten Rennen und mein Siebter hier in Dubai insgesamt. Ich bin super glücklich über diesen Sieg heute, auch wenn er in der Entstehung nicht ganz so perfekt war wie gestern. [mehr]

Erstes Rennen, erster Sieg

31.01.2017
Yeah! Erstes Rennen, erster Sieg. Schon heute früh nach dem Aufstehen und ein paar Metern auf dem Rad habe ich gemerkt, dass meine Beine gut sind. Im Rennen selbst gab es keine Situation, die wir nicht unter Kontrolle hatten. [mehr]

Trainingsauftakt in Calpe

10.01.2017
Ich hoffe, ihr seid gut ins neue Jahr gestartet und schon wieder einigermaßen in Tritt. Ich schon. Ich bin seit ein paar Tagen mit dem Team in Calpe, wo wir unser erstes "Rennen" fahren ;-) [mehr]

Das Rad steht in der Ecke

21.10.2016
Seit dem WM-Rennen habe ich nicht mehr im Sattel gesessen. Jetzt heißt es erstmal: ausspannen. Das wäre mit einem guten Ergebnis in Katar natürlich noch einfacher. [mehr]

Es wird eine aufregende WM

15.10.2016
Freue mich auf das Rennen morgen. Es ist die zweite WM für mich bei den Profis und es wird mit Sicherheit ein aufregender Tag. Ich schätze das Rennen als ziemlich offen ein. [mehr]

Statement zum heutigen dpa-Artikel von Stefan Tabeling

14.10.2016
Es ist traurig, wie einige Journalisten Inhalte aus dem Zusammenhang reißen und ihnen anscheinend auf der Suche nach jeder Schlagzeile egal ist, wie das die falsch zitierten Menschen diskreditieren kann. [mehr]

Bähm! Weltmeister im Teamzeitfahren

10.10.2016
Ich habe es anfangs echt unterschätzt, wie es sich anfühlt, mit der Mannschaft Weltmeister zu werden. Aber einfach nur aus Unkenntnis. Und ich kann euch sagen: Es ist der Wahnsinn. [mehr]

Vom Sturz ausgebremst

03.10.2016
In einem regnerischen und sturzreichen Finale bin ich heute leider ausgebremst worden. Die Straßen waren extrem rutschig und auf dem Kopftseinpflaster gab es viele Stürze. [mehr]

WM-Nominierung

28.09.2016
Wie ihr ja mitbekommen habt, hatte ich schon vor der Eneco etwas Magenprobleme. Leider habe ich ihn mir doch etwas mehr verdorben, als zuerst gehofft. [mehr]

Sieg beim Grand Prix de Fourmies

04.09.2016

Nachdem ich mich gestern als Anfahrer in den Dienst von Tom Boonen gestellt hatte, war ich heute wieder in der Kapitänsrolle und konnte nach einem langen und unübersichtlichen Sprint den Grand Prix de Fourmies gewinnen.

[mehr]

Heute mal Anfahrer

03.09.2016
Heute bin ich bei den Brüssel Classics in die Anfahrerrolle gewechselt, nachdem wir gemeinsam als Team entschieden haben, für Tom zu fahren. Wir haben das Rennen zum Glück auch gewonnen. Also, alles richtig gemacht. [mehr]

Ein plattes Hinterrad stoppt mich in Hamburg

21.08.2016
Zum dritten Mal in diesem Jahr hatte ich kurz vor dem Ziel eines wichtigen Rennens einen Platten. Heute erwischte es mich in Hamburg etwa 1000 Meter vor dem Ende. Ausgerechnet Hamburg! [mehr]

Gemischte Gefühle mit Etappensieg und Pferdekuss

25.07.2016
Mir ist noch nie im Leben eine Pedale gebrochen. Gestern hatte ich ausgerechnet auf den Champs-Élysées diese Premiere, auf die ich gern verzichtet hätte. Es war Glück, dass ich nicht gestürzt bin. [mehr]

Showdown in Paris

23.07.2016
Die Gedanken an die Champs-Élysées haben mich die letzten Tage durch die Alpen getragen. Naja, nicht wirklich getragen. Es war eine ziemliche Quälerei. [mehr]

Nicht mehr weit bis Paris

21.07.2016
Nach einem entspannten Ruhetag in der wundervollen Stadt Bern und einem tollen Hotel bin ich gestern gut durch den Tag gekommen. Klar sind schiefe Straßen die natürlichen Feinde von Sprintern. Aber ich bin gut durchgekommen. [mehr]

Fünfter nach einem windigen Tag

16.07.2016
Nach diesem windigen und stürmischen Tag hat es heute leider nur zu Platz fünf gereicht, obwohl ich denke, dass mehr als Top Five möglich gewesen wäre. [mehr]

Entspannung und Hektik

14.07.2016
Entspannung pur, Blindflug im Gebirge und Hektik auf der Windkante. So lassen sich meine vergangenen drei Tage zusammenfassen. [mehr]

Extrem schnelle Sprintankünfte

07.07.2016
68 km/h auf dem letzten Kilometer, 75 km/h im Sprint. Das Finale heute war wieder sehr extrem. Viel Hektik, viele Kurven, enorm hohe Geschwindigkeiten. [mehr]

Ich bin gut durchgekommen

06.07.2016
Dafür, dass die heutige Etappe als Kategorie 2 als Schwierigkeitsgrad ausgewiesen war, ging es mit 3800 Höhenmetern schon ziemlich zur Sache. [mehr]
platzhalter TeamSpirit Store Road ID sidi Quick-Step Floors Cycling Team