Marcel Kittel Marcel Kittel
en de
fader_61fader_62fader_63fader_64fader_65fader_66fader_67fader_74

170615_zlm2et
170614_zlm1et

Etwas Kettenpech im Finale

15.06.2017
Etwa 200 Meter vor dem Ziel hat mich ein Speedbumper im Finale der zweiten Etappe der ZLM-Tour gestoppt - oder besser gesagt meine Kette. Ich war am Hinterrad von Groenewegen als mir die Kette vom großen Blatt gesprungen ist und ich leider raus aus der Entscheidung war. Aber ich bin echt guter Dinge. Meine Beine sind gut, ich habe mich super gefühlt und das Zeitfahren gestern hat ja gezeigt, dass ich in guter Verfassung bin. Lange saß ich auf dem Hotseat, bis der letzte Starter, Roglic, meine Zeit noch unterbieten konnte. Auch mein Teamkollege Maximilian Schachmann ist ein super Rennen gefahren. Er war nur 0,1 Sekunden langsamer als ich und wurde Dritter. Wir sind jetzt also auch in der Gesamtwertung beide auf Podiumskurs. Morgen wird es zwar etwas wellig, aber ich denke, dass es wieder auf einen Massensprint hinauslaufen wird.

Fotos: roth-foto.de
platzhalter TeamSpirit Store Road ID sidi Quick-Step Floors Cycling Team