Marcel Kittel Marcel Kittel
en de
fader_61fader_62fader_63fader_64fader_65fader_66fader_67fader_74

170707_tour7et1
170707_tour7et2

Mit sechs Millimetern gewonnen

07.07.2017
Das Ziel hat mich heute etwas überrascht. Es kam eher, als ich es in Erinnerung hatte. Ich musste echt alles geben und glaube, ich habe jetzt noch längere Arme als vorher. Beim Tigersprung habe ich mich länger gestreckt, als ich eigentlich bin. Jedenfalls hat es sich so angefühlt.

Drei Siege in sieben Tagen. Das ist echt unglaublich. Ich kann es noch gar nicht richtig fassen. Danke an das Team. Wir haben unseren Plan in dem schnellen und hektischen Finale heute so umgesetzt, wie wir es uns vorgenommen hatten. Bis auf den zu frühen Zielstrich ;-)

Neben den Sieg freue ich mich natürlich auch, dass das Grüne Trikot wieder auf meinen Schultern sitzt. Es ist immer etwas Besonderes, bei der Tour ein Trikot tragen zu dürfen.

Aber ich muss echt sagen, dass es nach dem Zieleinlauf ziemlich aufregend war, auf das Ergebnis zu warten. So knapp war es noch nie bei mir. Ich hatte zwar ein gutes Gefühl, aber man muss eben hoffen, dass der eigene Name fällt, wenn der Sieger verkündet wird. Ich saß dann auf meinem Rad, den Kopf über den Lenker gebeugt und in meinem Armen vergraben und habe versucht, den Ausgang mit positiven Gedanken zu beeinflussen. Letztlich fiel mein Name und sechs Millimeter haben den Ausschlag gegeben. Ich bin so glücklich.

Fotos: roth-foto.de
platzhalter TeamSpirit Store Road ID sidi Quick-Step Floors Cycling Team